Wissualisierung

Konzeption, Umsetzung und Präsentation computerunterstützter Wissensvermittlung

Bilder

„Bilder sind schnelle Schüsse ins Gehirn“ schreibt der Wissenschaftler Kroeber-Riel1 und führt weiter aus, dass am Anfang des menschlichen Fühlens und Denkens das Bild steht und nicht die Sprache. Bilder ergänzen die sprachlich vermittelte Information über einen visuellen Kanal und wirken auf einer emotionalen Ebene.

Bilder sollten so groß wie möglich auf eine Folie gesetzt werden, mit wenig Text zur inhaltlichen Kontextualisierung. Ein durchgängiger Bildstil sollte erkennbar sein oder Bilder sollten ein gestalterisches Element enthalten, das sie optisch zusammenhält.

Quellen für gutes und relativ günstiges Bildmaterial: www.istockphoto.com und www.shutterstock.com.

< Text    Visualisierung von Daten >

  • 1. Kroeber-Riel, Werner, 1996: Bildkommunikation. Imagerystrategien für die Werbung, S. 53